Hier verlässt du klassewasser.de und kommst zu einer sicheren Seitenstark-Seite.

Wie du sicher im WWW surfst?
Hier verlässt du klassewasser.de zu einer fremden Webseite.

Achtung: Nicht jede andere Seite ist so sicher wie diese.
Wie du sicher im WWW surfst?
zurück

Weltwassertag

Der Weltwassertag findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt. Er wurde 1992 auf der Konferenz der Vereinten Nationen (UN) für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro vorgeschlagen und von der UN-Generalversammlung in einer Resolution beschlossen.

UN Weltwassertag

Warum gibt es den Weltwassertag?

Der Weltwassertag soll dazu dienen, die breite Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass der Zugang zu sauberem Wasser kein Privileg sondern ein Menschrecht ist. Leider ist dieses Recht für viele Menschen auf der Welt noch immer nicht Realität. Um die­ses Men­schen­recht allen Men­schen zugäng­lich zu machen, bedarf es nicht nur finan­zi­el­ler Mit­tel, son­dern auch tech­ni­schen Wis­sens und die gegen­sei­ti­ge Hil­fe und Unter­stüt­zung aller Staa­ten.

Die UN lädt ihre Mitgliedsstaaten deshalb dazu ein, diesen Tag zur Einführung von UN-Empfehlungen zu nutzen und konkrete Aktionen in ihren Ländern zu unterstützen, die die Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung fördern.

Jedes Jahr übernimmt eine der vielen UN-Agenturen, die mit dem Thema Wasser befasst sind, die Leitung bei der Förderung und Koordinierung internationaler Aktionen für den Weltwassertag.

Über 1 Milliarde Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser.

In Deutschland machen wir uns nicht viele Gedanken über den Wert des Wassers. Wer Durst hat, dreckig ist oder sich mal schnell was kochen will, dreht einfach den Wasserhahn auf und schon ist das Problem gelöst. Doch das ist nicht überall auf der Welt so. In vielen Ländern der Erde ist Wasser so knapp, dass man von einer Wasserkrise sprechen kann. Das betrifft vor allem den Nahen Osten, Südasien und Nordafrika. Da die Weltbevölkerung stetig wächst, werden in 20 Jahren ein Drittel aller Menschen unter Wassermangel leiden. Dabei ist sauberes Wasser nicht nur für die Nahrungsmittelerzeugung wichtig, sondern auch für die Hygiene und dadurch für die Gesundheit der Menschen. 40 % der Weltbevölkerung verfügen über keine ausreichende Abwasserentsorgung.

Die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung

Ziel 6: Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten